Short cuts XXV

Jetzt mal langsam, denn auch dies sollte nicht unbemerkt bleiben: Ein Eichhörnchen putzt sich inmitten einer Wärmeinsel auf dem Trottoir, direkt vor meinen Füßen, in gemächlicher Ruhe das Näschen und staut für einen kurzen Moment den Fluss der Passanten. Alle anderweitigen Wichtigkeiten treten in den Hintergrund, als mich für die Dauer eines Blicks die naive Frage behelligt, was das Tier, bevor es weghuschte, wohl in mir erkannt haben mag.

Dieser Beitrag wurde unter Texte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Short cuts XXV

  1. glumm sagt:

    Ein größeres Eichhörnchen, das M-Horn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.