Amorpheus

AMORpheus

AMORpheus Basilea

Dieser Beitrag wurde unter Fotos abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten auf Amorpheus

    • Fritsch sagt:

      Die ungemachten Betten sind Teil des Weges, den man zurücklegt. Und ich bin dankbar für jeden einzelnen Meter des gemeinsamen Weges & die großartigen Momente, wenn wir uns aus den Betten begeben & den Raum gemeinsam durchschreiten. Was für eine schöne Erinnerung an grandiose vier Wochen. Vielen Dank, Uwe.

      Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

  1. Walter sagt:

    AMORPHEUS BASILEA – OH LIEBES SAUMPAAR

    Ein Bett darf nicht alles sagen, was es weiß, ein Bild hingegen schon.

    Uwe, eine herrliche Aufnahme, die unweigerlich mein Kopfkino in Betrieb setzt.

    • Uwe sagt:

      Danke, lieber Walter, für diese wunderbare anagrammatische Umdeutung.
      Ja, ein Saumpaar waren wir an den beiden Tagen in Basel:
      auf langsamen Füßen die offenen Straßen entlang.
      Gruß, Uwe

  2. Markus sagt:

    Sehr feinsinnig, Uwe – ich mag so etwas sehr gerne! Im Gegensatz zu all dem Offensichtlichen, das uns jeden Tag entgegengeschleudert wird, bleibt hier Platz zum selber Träumen, selber sinnen.

  3. studio glumm sagt:

    da möchte man so eintauchen und uboot sein, auf freundesfahrt durchs weisse baumwollland..

    deine spaziergang-fotos haben etwas grundlegend leckeres.

    • Uwe sagt:

      Freut mich, dass sie Dir munden.
      Mir übrigens Deine Kommentare auch:
      Sie geben den Bildern noch eine andere Wendung.
      Gruß, Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.