Schlagwort-Archive: Corona-Files

Extemporalien in Dosen oder: Schreiben aufs Geratewohl

Ich saß coronahalber auf meinen vier Buchstaben und ging in meinem Kopf fremd. Dort erschienen mir Sätze, die sich unaufgefordert vermehrten. Ich gab ihnen Nummern und doste sie ein Dosis II 11 Heute war ich kurz angebunden. Es gab nichts … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Texte | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Extemporalien in Dosen oder: Schreiben aufs Geratewohl

Ich saß coronahalber auf meinen vier Buchstaben und ging in meinem Kopf fremd. Dort erschienen mir Sätze, die sich unaufgefordert vermehrten. Ich gab ihnen Nummern und doste sie ein Dosis I 1 Das hellste Licht trat heute auf, als ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Texte | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Weder Gottes Hand

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Short cuts XLVI

Es war einmal ein Mittag, da fiel er in einen komatösen Schlaf und träumte, ihm könne nichts mehr passieren, da alles schon geschehen wäre. Beim Aufwachen verfing er sich im Rätselgespinst von Sätzen. Ohne mit der Wimper zu zucken tat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Texte | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Short cuts XLV

Brasch gelesen Frauen nachgesehn den Briefkasten geleert niemandem etwas gewünscht alle mit Abstand umsegelt ungern in den Spiegel geschaut mit mir über alte Zeiten gesprochen nichts Bewegendes gedacht unverhofft die Riemen gelöst und Hand angelegt

Veröffentlicht unter Texte | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

Trauern

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

COURAGE

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Tranches de vie XXIV

Dort im Garten, eine Schönheit mit schwarzer Mähne, makellos das Gesicht, die Haut noch winterbleich. Ein Riemen aus hellem Stoff, gespannt überm Schlüsselbein, zieht meinen Blick an. Eine leichte Schwermut befällt mich beim Schauen unter einem hellen Blaulichthimmel, in dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Texte | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Short cuts XLIV

Das Hoch Odilo mit seinem markant schönen und trockenen Wetter macht alles leichter, selbst wenn der HAMMER auf mich niederfährt und mich zwingt, vornehmlich in meinen vier Wänden zu hocken. Doch die wenigen erlaubten Gänge ins Freie gewähren mir an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Texte | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Mammal hands

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar