Schlagwort-Archive: Lazy Days / Daze Days

Spazierenzehen im Rotlicht

Sie war tatsächlich imstande, sogar im Schlaf über ihre Zehen zärtliche Worte mit ihm zu wechseln. Der alte Mann indessen begnügte sich damit, dass er dem Spiel der Mädchenzehen lauschte wie einer kindlich unsicheren, dabei verführerischen Musik, und eine Weile … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

DU (Eine Synopse aus 10 Jahren „Mood de jour“)

Für Ulu I Der Schlüssel, den DU mir überlassen hast, will nicht passen. Ich wäre gerne vor dir da gewesen, das Schloss aber bleibt zu, und so mache ich es mir vor der Tür bequem und warte auf dich. Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Texte | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Idle moment III

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Idle moment II

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Idle moment I

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Pause

Würde die Welt nur einen Moment warten, könnte hin & wieder ein Tag eingeschaltet werden, der nicht Zeit wäre, sondern Rast & Landeplatz, ein Urlaub, in dem Sonne & Stern, Alter & Verfall, Schulden & Geldsachen, Forderungen und Pflichten sämtlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fotos, Texte | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tranches de vie XXX oder: Alltag und andere Unhöflichkeiten

Im besten Fall wirst du, mein Text, mit Lust gelesen und womöglich sogar kommentiert. Im ungünstigen Fall nimmt man dich nur flüchtig zur Kenntnis und vergisst dich sofort. Auch möglich wäre, dass ich dich verfasse und danach wieder vernichte. Oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Texte | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Der Traum eines Teenies

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Hitzefrei

Nach dem Aufwachen kam mir keine Verwendung für diesen Tag in den Sinn, der als einer der heißesten des Jahres angekündigt wurde. Ich wechselte die Lage, döste vor mich hin und schlief ein. Im Traum rannte ich, was das Zeug … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Texte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Mood de jour XXIV

Da waren wir, und zuerst bemerkte ich dein Gewicht. Wie leicht DU warst. Selbst wenn ich dich auf den Armen trug, konnte ich noch springen und unerhörte Sätze tun. Sodann traf mich der Duft, der von dir ausging, und der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Texte | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar