Schlagwort-Archive: Lazy Days

Surreale Dinge III

Heute morgen fand ich mich in einem Aquarium wieder. Im trüben Dämmerlicht stiegen winzig-kleine Bläschen von einem Grund aus Muscheln und Kies in die Höhe auf. Ich trieb durch das Wasser, flüchtig huschten unbestimmte Formwesen an mir vorüber, die im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Texte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Mood de jour XVIII

Der Tag trübte sich schon am Morgen ein und roch nach angebrannter Milch. Ich grub mich in die Kissen und Decken ein, genoss die Wärme des Bettes, schloss die Augen und glitt unmerklich aus dieser Welt. Alles passierte wie immer, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Texte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Auf die Folter spannen verboten!

Es war einmal ein Gedicht. Eines Tages wurde es von Deutebolden nackt ausgezogen, auf eine Pritsche gelegt und an Händen und Füßen gefesselt. Sein Gesicht bedeckte man mit einem nassen Tuch, holte eine Gießkanne und begoß den Mund mit Wasser, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Texte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Lost in Depression

Für den, den’s angeht Just do it! liest er auf einem Shirt und wird daran erinnert, auch tätig zu werden. Doch wie und weshalb überhaupt? Ihm fällt nichts ein, und so häufen sich die Tage, an denen alles um ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fotos, Texte | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Experimente

Und noch eines: Ich bin nicht mehr so sicher, dass mein Leben wirklich mir gehört. (Adam Zagajewski 1945-2021)

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Aus heiterem Himmel wendet sich kein Blatt

Das hellste Licht trat heute auf, als ich den Kühlschrank öffnete und mich eine Pink Lady zuckersüß anlächelte. Wie geht’s weiter, fragte ich. Ohne Hausgeister wird es nicht klappen, meinte sie. Los jetzt, nur keine Ausreden, flirte mit ihnen. Du … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Texte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Support your local heros

Einer sagt: „Als Stubenhocker bin ich glücklich. Doch sollte man sich dieses Glück im Winkel nicht allzu träge, brütend, schmorend gar im eigenen Safte vorstellen, sondern durchaus umtriebig, nach neuen Ufern Ausschau haltend, wenn auch nur im Sitzen. Die Idee … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Texte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Stolen moment

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tranches de vie XXVI

Am Morgen döste ich auf der Liege und hörte das Klassikprogramm des Senders meines Vertrauens. Es waren soeben die Gymnopédies von Eric Satie verklungen und ich rechnete nicht mehr damit, dass meine Lebensgeister erwachten, als in direktem Anschluss ein Musikstück … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Texte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Sehnsucht der Einbeinigen

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar