HVV

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Capture

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Restlächeln

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Brunnen

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sehmannsgarn

Ich sah einen Mann, der war mit seinen Gedanken ganz woanders.
Ich sah eine Frau, die keine Scham empfinden konnte.
Ich sah einen Mann, der vertraute den Banken nicht.
Ich sah eine Frau, die ein Kreuz durch die Gassen trug.
Ich sah einen Mann, der hatte Nägel in seinen Händen.
Ich sah eine Frau, die eine vertrocknete Pflanze mit Wasser besprühte.
Ich sah einen Mann, der hatte die Liebe noch nicht kennengelernt.
Ich sah eine Frau, die träumte nie von lustigen Dingen.
Ich sah einen Mann, der seinen Glauben verloren hatte.
Ich sah eine Frau, die nur Hilfe von Linkshändern annehmen konnte.
Ich sah einen Mann, der auf eine Mine getreten war.
Ich sah eine Frau, die ihr Baby verschenken wollte.
Ich sah einen Mann, der nur den Blinden zuwinkte.
Ich sah eine Frau, die von Gott verlassen wurde.
Ich sah einen Mann, der in Gießkannen urinierte.
Ich sah eine Frau, die nur Fragesätze formulierte.
Ich sah einen Mann, der es sich selbst schön machte.
Ich sah eine Frau, die in der Luft schwebte.
Ich sah einen Mann, der dachte nur auf Bahnhöfen logisch.
Ich sah eine Frau, die liebte Champagner mehr als alles andere.
Ich sah einen Mann, der hatte sich verirrt.
Ich sah eine Frau, die flehte um ihr Leben.
Ich sah einen Mann, der hatte ein Problem mit seinem Schuh.
Ich sah eine Frau, die ihre Ehre retten wollte.
Ich sah einen Mann, der hatte sich viel zu erzählen.
Ich sah eine Frau, die nie online ging.
Ich sah einen Mann, der etwas Neues begann.
Ich sah eine Frau, die wollte die Welt erobern.
Ich sah einen Mann, der sich verschanzte.
Ich sah eine Frau, die keine Ahnung hatte.
Ich sah einen Mann, der nicht verzweifeln durfte.
Ich sah eine Frau, die keine Sprechzeiten einhielt.
Ich sah einen Mann, der nahm keinen Termin wahr.
Ich sah eine Frau, die teilte ihre Meinung mit niemandem.
Ich sah einen Mann, der beim Küssen einen Zahn verlor.
Ich sah eine Frau, die wollte nur angenehme Dinge kaufen.
Ich sah einen Mann, der hatte ein Problem.
Ich sah eine Frau, die lebte ihre Launen aus.
Ich sah einen Mann, der alles phantastisch fand.
Ich sah eine Frau, die sich besiegen ließ.
Ich sah einen Mann, der niemanden traf.
Ich sah eine Frau, die keine Leuchte war.
Ich sah einen Mann, der nichts erreichte.
Ich sah eine Frau, die ihren Doktortitel verkaufte.
Ich sah einen Mann, der jeden irritierte.
Ich sah eine Frau, die konnte ihr Auto nicht starten.
Ich sah einen Mann, der niemals ankam.
Ich sah eine Frau, die vom Dichten verrückt wurde.
Ich sah einen Mann, dem niemand glaubte.
Ich sah eine Frau, die Gutes tat.
Ich sah einen Mann, der das Unglück anzog.
Ich sah eine Frau, die von einem Unbekannten geliebt wurde.
Ich sah einen Mann, der nur auf den Rücken anderer schlafen konnte.
Ich sah eine Frau, die Kahlköpfige verführte.
Ich sah einen Mann, der vor Reue schwitzte.
Ich sah eine Frau, die ihre Scham vermisste.
Ich sah einen Mann, der im Denken versank.
Ich sah eine Frau, die Gold kotzte.
Ich sah einen Mann, der nur Orgelchoräle ertrug.
Ich sah eine Frau, die im Beichtstuhl schlief.
Ich sah einen Mann, der ins Nirwana einging.
Ich sah eine Frau, die ihre Busen ausstellte.
Ich sah einen Mann, der nicht mehr sprechen wollte.
Ich sah eine Frau, die sich geißelte.
Ich sah einen Mann, der wahllos Glückwünsche verteilte.
Ich sah eine Frau, die ihre Türe nie öffnete.
Ich sah einen Mann, der Kreuze verkaufte.
Ich sah eine Frau, die keine Pläne hatte.
Ich sah einen Mann, der sein Ziel verfehlte.
Ich sah eine Frau, die im Zug nach Upsala masturbierte.
Ich sah einen Mann, der nur für sich selbst eintrat.
Ich sah eine Frau, die an alles eine Extranull anhing.
Ich sah einen Mann, der seine Fassung nicht mehr bewahren konnte.
Ich sah eine Frau, die zu arbeiten sich nicht leisten konnte.
Ich sah einen Mann, der an das Schicksal appellierte.
Ich sah eine Frau, die ihre blühende Jugend umsonst opferte.
Ich sah einen Mann, der seine Kindheit vergaß.
Ich sah eine Frau, die keine Geschäftsideen hatte.
Ich sah einen Mann, der mit seinem Lachen alle ansteckte.
Ich sah eine Frau, die einen langen Atem hatte.
Ich sah einen Mann, der Geschichte schrieb.
Ich sah eine Frau, die den Tag mit einem Klaren begann.
Ich sah einen Mann, der zum Leistungsträger nicht taugen wollte.
Ich sah eine Frau, die nicht zur Elite gehörte.
Ich sah einen Mann, der malte kryptische Kreise in die Luft.
Ich sah eine Frau, die vor Liebe verstummte.
Ich sah einen Mann, der sich auf den Meeresgrund zurückzog.
Ich sah eine Frau, die sich vom Schauen ernährte.
Ich sah einen Mann, der sich dein Leben nahm.
Ich sah eine Frau, die ein Schatten ihrer selbst wurde.
Ich sah einen Mann, der in seinem Pirschen nie nachließ.
Ich sah eine Frau, die sich vor Kummer in ein Wiesel verwandelte.
Ich sah einen Mann, der von der Freiheit des Schreibens besessen war.
Ich sah eine Frau, die von der Lust des Lesens besessen war.
Ich sah eine Frau, die täglich von ihren klugen Sprüchen übertroffen wurde.
Ich sah einen Mann, der die Poesie der Pflanzen verstand.
Ich sah eine Frau, die im Stehen schlief.
Ich sah einen Mann, der sich nur mit Linksträgern duellierte.
Ich sah eine Frau, die nichts und niemanden an sich ran ließ.
Ich sah einen Mann, der blauschimmelkäsige Beine hatte.
Ich sah eine Frau, die alle Nacktschnecken schonte.
Ich sah einen Mann, der alle seine Reden vor dem Spiegel übte.
Ich sah eine Frau, die ihres Lebens in Lächerlichkeit überdrüssig war.
Ich sah einen Mann, der phallische Phantasien hegte.
Ich sah eine Frau, die nie Ruhe gab.
Ich sah einen Mann, der es zum Äußersten kommen ließ.
Ich sah eine Frau, die jedem aufs Dach stieg.

Ich sah einen Mann und eine Frau, die es nicht gab.

Veröffentlicht unter Texte | Hinterlasse einen Kommentar

Abegg

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tête de l’hermitage

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Selbst

in Faaborg

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Wolkenvorhangwolke

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Genug ist (nie) genug

Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar