Ohne Halt

Dieser Beitrag wurde unter Fotos abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Ohne Halt

  1. Sofasophia sagt:

    Still und leise komme ich immer mal wieder hier vorbei und betrachte deine Bilder. Das hier mag ich besonders gern. Das Diffus-Pixelige plus der sehr passende Titel.
    Well done.

  2. Uwe sagt:

    Danke, und schön, dass Du mal wieder vorbeischaust.
    Bei einer sich drehenden Litfaßsäule das Konterfei eines Mannes festzuhalten, ist einigermaßen schwer. Und die Spiegelungen komplettieren dann das Vexierhafte des Fotos, ganz so wie ich es mag: Zrau Dronen Auhen nivt, oh, diese Autokorrektur: Trau Deinen Augen nicht, soll es natürlich heißen 😊.
    Gruß Uwe

  3. Markus sagt:

    Fast schon dystopisch, rußgeschwärzt. Ein feines Beispiel für die Fähigkeit der Kunst, unter der Oberfläche liegende Schichten sichtbar zu machen. Chapeau!

  4. irgendlink sagt:

    Als Pfälzer dachte ich zunächst, eine jener vielen in den roten Sandstein gehauenen Burgruinen vor mir zu haben. Die Silhouette wirkte auf den ersten Blick wie Wegelnburg oder, schießmichtot, wie heißt die Burg bei Dahn nochmal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.