Mood de jour XII

Wir schlagen die Augen auf, rundum ist es dunkel. Dein Lachen orgelt in der Stille. Was nun? DU berührst mich, mir ist die Luft ausgegangen. Ich ringe um Fassung, will etwas sagen, doch meine Worte sind nicht konkurrenzfähig. Im Schweigen bleibst DU mir – vielleicht – erhalten, bis zum nächsten Versuch, dich mit Sätzen umzubetten in einen Text.

Dieser Beitrag wurde unter Texte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.