Faire son temps I

Dieser Beitrag wurde unter Fotos abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Faire son temps I

  1. Francis J sagt:

    D’abord la fenêtre et son rideau. Puis on fait quelques pas en arrière et l’on découvre, avec l’angle de prise de vue qui s’élargit, que nous sommes dans un appartement qui semble vide. Un appartement d’un autre temps ? Un appartement qui a fait son temps ? Hormis le fauteuil, pas d’autre meuble. Pas d’occupant. C’est au spectateur de compléter la scène et le scénario.
    Et j’attends la scène suivante de cette série, s’il y a une suite 😉

  2. Uwe sagt:

    Lieber Francis,

    es war ein altes Haus, das von seinen Bewohnern freiwillig oder unter Zwang verlassen wurde und nun zum Abriss freigegeben war, eine ideale Gelegenheit für einen Fotografen, um dort einzusteigen und Bilder zu schießen: ein Archiv verlorener Möglichkeiten.
    Und ja: es ist eine kleine Serie.
    Fortsetzung folgt.
    PS Obiges Foto wurde durch die Fensterscheibe aufgenommen, daher der milchige Effekt und die Unschärfen an manchen Stellen. Ich finde, dass das zum Motiv durchaus passt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.