Honi soi qui mal y pense

 

Dieser Beitrag wurde unter Fotos abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Honi soi qui mal y pense

  1. Uwe sagt:

    One should not only photograph things

    for what they are

    but for what else they are.

    (Minor White)

  2. Und jeder Gedanke ein wilder Ritt auf dünnen Linien zwischen dem was ist, der Assoziation & dem, was sein könnte. Die Fotografie als Horizontöffner. Danke, Uwe.

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.