Schattenfotograf V

Schattenfotograf V

Schattenfotograf V

Dieser Beitrag wurde unter Fotos abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Schattenfotograf V

  1. Sofasophia sagt:

    man soll seine schatten akzeptieren, heißt es.
    das gelingt womöglich so am besten?

  2. Francis J sagt:

    Une silhouette dans un dédale d’ombres, un instant fascinant capturé au bon moment, le réchauffement de lumières venues d’on ne sait où, la composition nous invite à suivre l’escalier, à rejoindre cette silhouette et tenter de la reconnaître, mais est-ce possible ? En ce qui me concerne, cela ne sera pas possible, je préfère imaginer que je suis un des guides dans un musée ou un château, que c’est moi qui joue avec ceux qui me regardent, de telle sorte que l’ombre est clair…

  3. Fritsch sagt:

    Wer sich selbst sehen kann, der kann sich am Ende aus dem Labyrinth der Schatten, Linien & Begrenzungen befreien. Den Rahmen sprengen & dem Bild einen neuen & größeren Rahmen geben. Das macht immer den Unterschied. Das ist immer wieder das große Kino. Und das beherrscht niemand so gut wie Du, Uwe!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

  4. geert sagt:

    A wonderful shot, full of ominous dark shadows that tell stories I’m not sure I’m ready to hear.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.