Faire son temps VII

Dieser Beitrag wurde unter Fotos abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Faire son temps VII

  1. Francis J sagt:

    Cette série „Faire son temps“ mériterait une exposition. Peut-être le projet est-il déjà „dans les tuyaux“, comme on dit en français ?

  2. Uwe sagt:

    Noch nicht, aber sie kann ja noch kommen:
    die Ausstellung dieser Serie, vielleicht mit Texten
    befreundeter Autoren. Danke für das Vertrauen in
    die Fotos und für die Anregung!
    Gruß Uwe

  3. Francis J sagt:

    Puis-je demander à propos de „faire son temps“ si ce titre est une référence à Christian Boltanski ?
    Coïncidence étrange en ce qui concerne ma dernière photo sur Flickr où deux commentaires se suivent. Celui de Catherine Bonnot (https://www.flickr.com/photos/156670746@N03/49173953227/in/dateposted/) où elle fait référence à „faire son temps“ de Boltanski, et le tien, Uwe, qui vient de produire une série intitulée de la même façon.

    • Uwe sagt:

      Das ist eine rein zufällige Übereinstimmung, aber eine, die mir gefällt und zeigt, dass bisweilen „kommunizierende Röhren“ zwischen weit auseinander liegenden Dingen oder Ideen bestehen.😊 Danke für den Hinweis.

      Ich kenne Boltanskis Werk von verschiedenen
      Museumsbesuchen und schätze es. Aber die Titelwahl rührte bei mir nicht daher. Ich verstehe „faire son temps“ nicht so sehr als „seine Zeit absitzen“, sondern eher so: seine Zeit getan haben, seine Funktion überlebt haben, seine
      Zeit erfüllt haben. Ich mag diese französische Redewendung. Mit Boltanski verbindet meine Serie vielleicht der Aspekt der Erinnerung, die sich an Überbleibsel, Relikte aus der Vergangenheit knüpft.

      Gruß, Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.